Feuerwehrausflug 2019

„Gepflegte Tradition“ ist unser Feuerwehrausflug welcher alle 2 Jahre stattfindet. Heuer war es wieder soweit. So machten wir uns mit rund 50 Kameraden und deren Begleitungen am Samstag den 28. September mit dem Bus Richtung Salzburg auf. Unser erstes Ziel war das Freilichtmuseum in Großgmain wo wir wie in einer Zeitreise alte Bräuche und Lebensweisen sowie Gebäude hautnah erleben durften. Vom Mittagessen gestärkt konnten wir am Nachmittag ohne weitere Probleme den Aufstieg auf die Festung Hohensalzburg absolvieren. Nach einer interessanten Tour mit dem Audioguide und einem herrlichen Ausblick auf die Stadt Salzburg verabschiedeten wir uns wieder vom Burgfräulein und bezogen unser Hotel in der Stadtmitte.

Der Abend wurde dann von jedem individuell gestaltet. Bei der morgendlichen Nachbesprechung wurde festgestellt, dass es wirklich bei jedem sehr sehr gemütlich war und der Tag erfolgreich ausgeklungen ist.

Weiter ging es nach dem Frühstück Richtung Königssee nach Berchtesgaden wo bereits unser Schiff für die Überfahrt auf die Halbinsel St.Bartholomä wartete. Bei unserem Aufenthalt auf der Halbinsel kamen sowohl Wanderer als auch unsere Hobbyfotografen auf ihre Kosten. Es wurden teils atemberaubende Bilder mit sensationellen Motiven und Hintergründe aufgenommen. Zurück bei unserem Ausgangspunkt konnten wir bei herrlichem Wetter unser Mittagessen genießen.

Danach ging es auch schon zu unserem letzten Programmpunkt nach Obersalzberg, in dem zeitgeschichtlichen Dokumentationszentrum wurde die dunkle Vergangenheit dieses eigentlich malerischen Ortes aufgearbeitet. Bei der rund eineinhalbstündigen Rückreise war es dann aufgrund mangelnder Kräfte auch schon wesentlich ruhiger im Bus.

Einen gelungenen Abschluss sowie eine kleine Stärkung gab es dann noch am Nachhauseweg bei der Gasthausbrauerei „Zum Alfons“, wo wir gemütlich unseren Zweitagesausflug beschließen konnten.

Unser Dank gilt dem Organisator und Reiseführer, aber vor allem den Teilnehmern die diesen Ausflug zu dem gemacht haben was er war, EIN TOLLES ERLEBNIS.

Wir freuen uns auf eine Fortsetzung 2021

Brandcontainerausbildung St. Florian

Der Einsatz mit schwerem Atemschutz ist bestimmt eine der spannendsten, jedoch auch der gefährlichsten Tätigkeiten die es im Feuerwehrwesen gibt.

Nicht nur die schwere Atemschutzausrüstung (20-25Kg) und die eingeschränkte Sicht durch die Maske erschweren das Arbeiten, sondern auch die extreme Hitze. Die Atemschutztrupps bewegen sich auf den Knien in stark verrauchten Räumen und tasten sich mit Händen und Füßen zum Brandherd vor. Ist das geschafft, werden mittels Hohlstrahlrohr die Brandbekämpfung durchgeführt und ggf. Personen oder brandfördernde Gegenstände in Sicherheit gebracht.

All dies wurde bei der einsatzrealistischen Heißausbildung in St. Florian geübt, um unsere Kameraden für den Ernstfall vorzubereiten.

Danke nochmals an die Feuerwehr St. Florian für die Übungsvorbereitung

Feuerlöschübung mit Partner/innen

Am Mittwoch den 14.08.2019 organisierte die Feuerwehr Neukirchen wieder eine Feuerlösch-Übung für die Partner/innen der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen.

Hier wurde das Hantieren mit Feuerlöschern aller Art vorgezeigt und geübt

Unter anderem wurden die Gefahren des Löschens eines Fettbrandes mit Wasser vorgeführt und der richtiger Löschvorgang eines solchen Brandes erläutert.

In der Zwischenzeit wurde von den aktiven Feuerwehrmitgliedern der FF- Neukirchen der Umgang mit dem Schaummittel geübt.

Hierbei wurden die verschiedenen Schaumarten (Mittelschaum mit dem Mittelschaumrohr und den Schwerschaum mit dem Schwerschaurohr) erzeugt und die jeweiligen Eigenschaften besprochen und ausprobiert.

Im Anschluss wurden alle beteiligten auf Speis und Trank eingeladen.

Ein gemütlicher Abschluss rundete die Übung ab.

Ich bedanke mich für die Unterstützung der Kameraden und vor allem bei der umfangreichen Teilnahme der FF- Kameraden und deren Partner/innen.