Aktiv: Teilnahme am 36. Funklehrgang des Bezirkes

An zwei Samstagen und einem Mittwoch Abend im November fand der 36. Funklehrgang für die Feuerwehren aus Wels und Wels-Land statt. Neben 35 Teilnehmern aus anderen Wehren, wurden auch zwei Kameraden unserer Feuerwehr in die  Aufgaben des Funkers im Lotsendienst, Gesetzliche Grundlagen, Warn u. Alarmsystem sowie Praktische Kartenkunde in theoretischen und praktischen Lehreinheiten eingewiesen. Unsere beiden  Lehrgangsteilnehmer konnten bei einer großen Funkübung das erlernte Wissen praktisch festigen und absolvierten die abschließende, schriftliche Erfolgskontrolle mit Erfolg.

Wir gratulieren den Kameraden, die einen weiteren Grundbaustein ihrer Ausbildung abgeschlossen haben.

Aktiv: Autobahntunnelübung

Ein Unfall in einem Autobahntunnel ist der Albtraum eines jeden Fahrzeuglenkers „wie komme ich aus dem Tunnel“  „wann kommt Hilfe“  „Alles verraucht ich kann nichts sehen“ ……
Rasche Hilfe für alle beteiligten ist in diesem Fall lebensnotwendig. Durch einen Brand im Tunnel sinkt die Sicht rasch auf null, die Temperatur steigt sehr rasch an und die Ausbreitung der Flammen nimmt schlagartig zu.
Dieses Szenario wurde am Samstag, den 09.11.2019, bei einer Abschnittsübung, die von den freiwilligen Feuerwehren Sattledt und Steinhaus organisiert wurde, geübt.
Übungsannahme war ein verunfallter LKW der in Brand steht. Die Aufgabe der Einsatzkräfte war, unter schweren Atemschutz den Brand zu bekämpfen und zugleich mit Hilfe von weiteren Einsatzkräfte die Personen aus den Fahrzeugen zu retten und ebenso versorgen. Durch Verschleierung der Atemschutzmasken wurde ein stark verrauchter Tunnel simuliert und um das Ganze so realitätsnah wie möglich zu gestalten.

Die Feuerwehr Neukirchen ist mit einer 4 Mann-Besatzung, davon 1 Maschinist und 3 Atemschutzträger, zur Übung ausgerückt.

Wir bedanken uns für die Einladung und Vorbereitung dieser spektakulären Übung.

Brandcontainerausbildung St. Florian

Der Einsatz mit schwerem Atemschutz ist bestimmt eine der spannendsten, jedoch auch der gefährlichsten Tätigkeiten die es im Feuerwehrwesen gibt.

Nicht nur die schwere Atemschutzausrüstung (20-25Kg) und die eingeschränkte Sicht durch die Maske erschweren das Arbeiten, sondern auch die extreme Hitze. Die Atemschutztrupps bewegen sich auf den Knien in stark verrauchten Räumen und tasten sich mit Händen und Füßen zum Brandherd vor. Ist das geschafft, werden mittels Hohlstrahlrohr die Brandbekämpfung durchgeführt und ggf. Personen oder brandfördernde Gegenstände in Sicherheit gebracht.

All dies wurde bei der einsatzrealistischen Heißausbildung in St. Florian geübt, um unsere Kameraden für den Ernstfall vorzubereiten.

Danke nochmals an die Feuerwehr St. Florian für die Übungsvorbereitung

Feuerlöschübung mit Partner/innen

Am Mittwoch den 14.08.2019 organisierte die Feuerwehr Neukirchen wieder eine Feuerlösch-Übung für die Partner/innen der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen.

Hier wurde das Hantieren mit Feuerlöschern aller Art vorgezeigt und geübt

Unter anderem wurden die Gefahren des Löschens eines Fettbrandes mit Wasser vorgeführt und der richtiger Löschvorgang eines solchen Brandes erläutert.

In der Zwischenzeit wurde von den aktiven Feuerwehrmitgliedern der FF- Neukirchen der Umgang mit dem Schaummittel geübt.

Hierbei wurden die verschiedenen Schaumarten (Mittelschaum mit dem Mittelschaumrohr und den Schwerschaum mit dem Schwerschaurohr) erzeugt und die jeweiligen Eigenschaften besprochen und ausprobiert.

Im Anschluss wurden alle beteiligten auf Speis und Trank eingeladen.

Ein gemütlicher Abschluss rundete die Übung ab.

Ich bedanke mich für die Unterstützung der Kameraden und vor allem bei der umfangreichen Teilnahme der FF- Kameraden und deren Partner/innen.