Monatsübung: Brandbekämpfung in Tunnelanlagen

Am 14.05.2019 um 19:00 Uhr wurde die Monatsübung zum Thema „Brandbekämpfung in Tunnelanlagen“ abgehalten. Dabei wurde ein kurzer theoretischer Vortrag zu den Unterschieden der Brandbekämpfung in Tunnelanlagen und der Brandbekämpfung im Freigelände gehalten. Im Anschluss diente ein Brand in einem imaginären Tunnel in Stroham zur Veranschaulichung eines solchen Szenarios. Besonderes Augenmerk wurde auf das Arbeiten unter schwerem Atemschutz bei begrenzter Sicht gelegt, da die Angriffsleitung und die Wasserversorgung des Rüstlöschfahrzeuges im Ernstfall durch den Atemschutztrupp zu errichten ist.

Florianisonntag

Am Sonntag, den 5.Mai, fand die traditionelle Florianimesse, mit anschließendem Frühschoppen im Mehrzweckgebäude statt. Für das leibliche Wohl sorgten die Kameraden der FF Neukirchen.

Herzlichen Dank an die Trachtenmusikkapelle Neukirchen, für die musikalische Umrahmung des Festaktes.

Erfolgreich absolvierter Truppführerlehrgang 2019

Für sechs Kameraden stand Mitte April der letzte Ausbildungsschritt vor der aktiven Feuerwehrlaufbahn am Programm. In der Hauptfeuerwehrwache Wels wurde an zwei Samstagen die Truppführerausbildung absolviert. Die FF Neukirchen stellte dabei mit den sechs Kameraden die größte Anzahl an Teilnehmern.

In zwei Theorieblöcken und in einem abwechslungsreichen Stationenbetrieb festigte man nochmals das notwendige Grundwissen für spätere Einsätze. Die hervorragende, interne Ausbildung des letzten Jahres führte am Ende des zweiten Ausbildungstages zu vorzüglichen Ergebnissen bei der abschließenden Leistungsüberprüfung.

Ein Dank gilt an dieser Stelle vor allem den Kameraden der FF Neukirchen und den Ausbildern der FF Bachmanning und Aichkirchen, welche ihre Zeit dafür aufbrachten, den sechs Quereinsteigern ihr Feuerwehrwissen erfolgreich näher zu bringen.

Einsatz Verkehrsunfall 15.04.2019

Einsatzalarmierung Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, das war das Alarmstichwort beim Einsatz vom 15.April. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde schnell klar, dass eine weitere Feuerwehr nachalarmiert werden muss. Das Ausmaß des Verkehrsunfalls mit mehreren beteiligten Fahrzeugen machte die Alarmierung der Feuerwehr Lambach notwendig. Wir haben begonnen, die erste Person aus dem Fahrzeug zu befreien und anschließend den Rettungskräften zu übergeben, danach haben wir noch die beteiligten Fahrzeuge von der Straße entfernt und die Unfallstelle soweit geräumt. Nach ca. zwei Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.