Aktiv: Kleingruppenübung Wasserförderung

Da wir bei der letzten Übung festgestellt haben, dass die Wasserversorgung über den Schwaigbach sehr schlecht ist, haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir den Bach am besten und am schnellsten aufstauen können. Am Mittwoch den 18 Juli haben wir dann unsere Ideen verwirklicht und sind nun um ein Equipment im Bereich Löschwasserversorgung reicher.

 

 

Monatsübung: Brand eines landwirtschaftlichen Objektes

Am Abend des 13. Juli 2018 wurde in Stroham ein Brand eines „Landwirtschaftlichen Objektes“ simuliert. Ziel dieser Übung war es, die eingeschlossenen Personen zu finden und zu retten. Weiters waren zwei Gasflaschen versteckt, welche geborgen und gekühlt werden mussten.

Der Wohnbereich war stark verraucht, daher war die Sicht für den Atemschutztrupp stark eingeschränkt. Erschwert wurde die Übung durch die laute Hintergrundmusik, die den Funkverkehr mit der Einsatzleitung fast unmöglich machte. Nachdem der Brandherd gefunden und das Fenster geöffnet wurde, konnte die Belüftung mit dem Hochleistungslüfter gestartet werden. Dadurch wurde die Sicht im Haus sofort besser und die Rettung der Personen ging den Kameraden leicht von der Hand.

Um die Löschwasserversorgung aufrecht zu erhalten, musste vom Schwaigbach eine 300 Meter lange Zubringerleitung zum RLFA aufgebaut werden. Der Bach führt im Sommer sehr wenig Wasser, daher wurde er von einigen Kameraden aufgestaut.

Durch die rege Teilnahme an der Übung konnte sie schnell und professionell abgewickelt werden.

Nach Abschluss der Übung wurde eine Nachbesprechung abgehalten und der Abend klang mit einer gemütlichen Grillerei aus.

Ferienaktion Feuerwehr -„Eine heiße Sache“

Alle zwei Jahre beteiligt sich unsere Wehr an der von unserer Gemeinde initiierte Ferienaktion
wo wir dieses mal 25 Kinder und Begleitpersonen begrüßen durften.
Nach einer kurzen Präsentation unsere Feuerwehr im Schulungsraum ging es auch schon los für die Kids die Sachen selbst zu probieren und ein wenig Hauch vom Feuerwehrdienst zu erleben.

In 4 Stationen konnten die Jugendlichen die Funktion von Feuerlöscher, Löschschaum, Wasserwerfer und
HD- Strahlrohr testen.
Die Kids genossen es sichtlich selbst Hand anzulegen, Feuer zu löschen und eine weiße Winterlandschaft
auf die grüne Wiese zu zaubern.

Nach getaner Arbeit halfen die fleißigen jungen Hände mit unsere Gerätschaft wieder an seinem Platz zu bringen.
Dies wurde natürlich mit Getränke und Eis für alle belohnt.
Zum Abschluss durfte eine Ausfahrt mit dem Rüstlöschfahrzeug nicht fehlen.

Die Kameraden der Feuerwehr bedankt sich für den zahlreichen Besuch und wir würden uns freuen
viele von den Kids in unserer Feuerwehrjugend wieder zu sehen.

 

 

Räumungsübung Volksschule

Am Vormittag des 5. Juli wurde wiederum die Räumungsübung der Volksschule Neukirchen bei Lambach durchgeführt. Ziel dieser Übung ist einerseits, die Mitglieder der FF Neukirchen auf den Ernstfall vorzubereiten, und andererseits den Schülern zu zeigen, wie sie sich richtig verhalten können.

Mithilfe eines Nebelgenerators wurden das Stiegenhaus und der erste Stock der Volksschule verraucht, worauf um 10 Uhr die Alarmierung an die FF Neukirchen erging.

Ausgestattet mit einem Schlauchpaket, der Wärmebildkamera und dem TWIN PAX Atemschutzsystem machte sich der Atemschutztrupp auf die Suche nach Kindern und Lehrern, während sich eine Gruppe um die Bereitstellung von Löschwasser kümmerte. Eine andere Gruppe hat eine Schulklasse durch das Fenster im Keller gerettet.

Vom Atemschutztrupp konnten 2 Kinder im Keller, welche mittels Fluchthaube gerettet wurden, und eine Schulklasse im 1. OG gefunden werden. Vorbildlich war der untere Türspalt mit nassen Tüchern abgedeckt, um das eindringen von Rauchgasen zu verhindern. Nach der Entrauchung des Stiegenhauses und des Obergeschosses, konnten auch die übrigen Schüler und Lehrer das Schulgebäude unversehrt verlassen.

Anschließend durften die Kinder der Volksschule, wie jedes Jahr, unsere Feuerwehrautos besichtigen und den Umgang mit dem HD-Rohr ausprobieren.

Wir bedanken uns bei den Lehrern und Schülern der Volksschule für die rege Teilnahme an der Übung und freuen uns bereits auf das nächste Mal.